17.10.2017, Soziales, Metropole Ruhr, NRW, Bildung

Neuer Schulbau für psychisch kranke Kinder in Hamm

Hamm (idr). An der LWL-Universitätsklinik in Hamm wurde heute der Neubau für eine Schule eröffnet, in der psychisch kranke Kinder und Jugendliche unterrichtet werden. 6,9 Millionen Euro kostete das Gebäude. Besucht wird die Einrichtung von Schülern, die während ihres oft wochen-, manchmal monatelangen Klinikaufenthalts den schulischen Anschluss nicht verlieren sollen. Bis zur Sekundarstufe I sind Abschlüsse möglich, in Kooperation mit den Heimatschulen der Patienten können auch weitere Schulabschlüsse erworben werden. Die LWL-Klinik in Hamm ist das bundesweit größte kinder- und jugendpsychiatrische Fachkrankenhaus.

Insgesamt betreibt der LWL an drei kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken in Hamm, Marsberg und Marl-Sinsen Schulen mit insgesamt 430 Plätzen.

Pressekontakt: LWL, Pressestelle, Karl G. Donath, Telefon: 0251/591-235, E-Mail: presse@lwl.org; LWL-Universitätsklinik Hamm, Klaudia Suilmann, Telefon: 02381/893-5018, E-Mail: klaudia.suilmann@lwl.org

Zurück zur Übersicht