26.04.2018, Gelsenkirchen, Haltern, Oberhausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles, Vermischtes

Volles Programm im Ruhrgebiet mit Schiffsparade, Ruhrgebietswandertag und Holzkohlenmeiler

Essen/Gelsenkirchen (idr). Das kommende Wochenende wird lang, aber langweilig ganz bestimmt nicht! Der Regionalverband Ruhr (RVR) bringt die Metropole Ruhr mit familientauglichen Veranstaltungen in Bewegung.

Am Sonntag, 29. April, startet das KulturKanal-Jahr 2018 mit der standesgemäßen großen Feier: Bereits zum fünften Mal läutet die Schiffsparade das Jahresprogramm mit Kulturschifffahrten, Hafenfesten und vielem mehr rund um den Rhein-Herne Kanal ein. Sie bildet gleichzeitig den Auftakt für die Fahrgastschiffsaison. In diesem Jahr steht die Parade unter dem Motto "GlückAuf - KulturKanal", denn die ehemalige "Schlagader des Kohletransports" möchte sich im Kohleausstiegsjahr gebührend vom Bergbau in der Region verabschieden. Mehr als 80 Fahrgastschiffe, Motorsportboote, Ruderboote und weitere motor- und muskelbetriebene Wasserfahrzeuge schließen sich der Parade von Gelsenkirchen bis Oberhausen an. Los geht es um 14 Uhr im Nordsternpark Gelsenkirchen.

Infos unter www.kulturkanal.rvr.ruhr

Gleichzeitig zum Kanalerwachen laden die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen und der Regionalverband Ruhr (RVR) zusammen mit dem Sauerländischen Gebirgsverein von 11 bis 17 Uhr zum großen Familien- und Wanderfest mit dem 36. Ruhrgebietswandertag in den Nordsternpark in Gelsenkirchen ein. Geöffnet ist auch der dortige Bergbaustollen. Das NRW-Laborschiff Max Prüss liegt an der Kaimauer und kann besichtigt werden. Zahlreiche Kulturinstitutionen, Häfen, Wassersportvereine und Tourenanbieter feiern mit und laden zu Museumfesten, Tagen der offenen Tür oder Besichtigungen.

Infos unter www.rvr.ruhr und www.sgv.de

Der 1. Mai steht in der Haard traditionell ganz im Zeichen der Holzkohle. Mit dem überlieferten Wunsch "Gut Brand" entzündet Köhler Hubertus Birkelbach um 13 Uhr den aufgeschichteten Holzkohlenmeiler in der Haard. Für etwa drei Wochen kokelt der temporäre Ofen, bis er geöffnet und die Kohle entnommen und verkauft wird. Zum 29. Mal veranstaltet der Regionalverband Ruhr (RVR) dieses seltene Schauspiel eines alten Handwerks in Haltern-Flaesheim.

Rund um den Meiler hat der RVR wieder ein umfangreiches Programm organisiert. So präsentieren Falkner am 1. Mai ihre Greifvögel. Die Seilerei des Heimatvereins Wulfen erstellt mit Kindern Seile. Die Ranger des RVR sorgen mit Grillwürstchen für das leibliche Wohl.

Infos unter www.holzkohlenmeiler.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht