02.08.2018, Bochum, Dortmund, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik

38 Athleten aus der Sportmetropole Ruhr starten bei den ersten European Championships

Berlin/Glasgow/Metropole Ruhr (idr). Seit heute (2. August) kämpfen Sportler aus der Metropole Ruhr wieder international um Titel und Top-Platzierungen. In Berlin und Glasgow starten die ersten European Championships. Bei der Premiere des internationalen Multisport-Events (2. bis 12. August) werden die Europameisterschaften in insgesamt sieben Sportarten gleichzeitig ausgetragen. Bei den Titelkämpfen sind auch 38 Athletinnen und Athleten aus der Sportmetropole Ruhr am Start.

Die Teilnehmer aus der Region treten in vier Sportarten an: Leichtathletik, Rudern, Schwimmen und Radsport. Der TV Wattenscheid 01 ist im Berliner Olympiastadion mit dem größten Aufgebot eines Ruhrgebietsvereins am Start, nämlich mit insgesamt neun Leichtathletinnen und -athleten. Die größten Medaillenchancen haben die beiden Wattenscheider Pamela Dutkiewicz (WM-Bronze 2017 über 100 Meter Hürden) und Diskuswerfer Daniel Jasinski (Bronzemedaillengewinner Olympia 2016) sowie der Deutschland-Achter im Rudern, der in Glasgow seinen EM-Titel verteidigen will.

Weitere Informationen zu den European Championships und der Beteiligung der Sportmetropole Ruhr unter www.sport.metropoleruhr.de

Pressekontakt: RVR, Alexandra Becker, Telefon: 0201/2069-376, E-Mail: becker@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht