30.08.2018, Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Oberhausen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Das Programm der zweiten lit.RUHR steht

Essen/Metropole Ruhr (idr). Die lit.RUHR schlägt das nächste Kapitel auf: Vom 9. bis zum 14. Oktober geht das Literaturfestival nach Kölner Vorbild in die zweite Runde. Im jetzt präsentierten Programm finden sich 79 Veranstaltungen an sechs Festivaltagen an verschiedenen Orten in der Metropole Ruhr, darunter klassische Lesungen, literarische Themenabende, Gesprächsrunden und Autorenporträts. Erwartet werden internationale Autoren wie Jonas Jonasson, David Sedaris, Paolo Giordano, Meg Wolitzer, Oliver Guez und A.L. Kennedy. Auch deutschsprachige Größen wie Martin Walser, Daniel Kehlmann, Robert Seethaler, Juli Zeh, Karen Duve und Frank Schätzing kommen.

Festivalmittelpunkt ist das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen. Zudem finden Veranstaltungen unter anderem im Schauspielhaus Bochum, im Ringlokschuppen Ruhr in Mülheim an der Ruhr, im Theater Oberhausen und in der Villa Hügel statt.

Eröffnet wird die zweite lit.RUHR durch den ehemaligen Außenminister Joschka Fischer. Mit "Der Abstieg des Westens" liefert er am Abend des 9. Oktober auf Zollverein eine schonungslose Analyse über das Ende der Dominanz des Westens und den Beginn einer neuen Weltordnung.

Und auch das Ende des Steinkohlenbergbaus findet sich im Programm wieder. In der Reihe "Abschied und Aufbruch 2018" befassen sich drei Veranstaltungen mit dem Thema. U.a. stellt Bestsellerautor Daniel Kehlmann exklusiv einen eigens für das Festival geschriebenen Text vor, der vom Gehen und Loslassen erzählt (9. Oktober, Zollverein, Essen).

Neben dem Erwachsenenprogramm widmet sich die lit.RUHR auch wieder den jungen Lesern. Die lit.KID.RUHR präsentiert 36 Veranstaltungen. Das Kinder-, Jugend- und Familienprogramm, das am Wochenende vom 12. bis 14. Oktober auf Zollverein stattfindet, hat u.a. die Komikerin und Schauspielerin Annette Frier zu Gast, die aus Michael Endes "Jim Knopf und der Lokomotivführer" liest.

Infos unter www.lit.ruhr

Pressekontakt: lit.RUHR, Doro Zauner, Telefon: Telefon: 0221/1601877, E-Mail: kontakt@dorozauner.de

Zurück zur Übersicht