23.08.2018, Fröndenberg, Hagen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Einladung zum Pressetermin: RVR und Verein WasserEisenLand vereinbaren Zusammenarbeit bei der Industriekultur

Fröndenberg (idr). Während im Ruhrgebiet Kohle und Stahl lange Zeit den Takt vorgaben, waren Wasser und Eisen Jahrhunderte lang die prägenden Wirtschaftsfaktoren in Südwestfalen. Künftig werden die benachbarten Netzwerke "Route der Industriekultur" in der Metropole Ruhr und "WasserEisenLand – Industriekultur in Südwestfalen" noch enger zusammenarbeiten. Unterstützt wird die Kooperation durch Fördermittel von der EU und dem Land NRW.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die Kooperationsvereinbarung für beide Netzwerke unterzeichnen Vertreter des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und des Vereins WasserEisenLand am Dienstag, 28. August, 10 Uhr, im Westfälischen Kettenschmiedemuseum, Ruhrstraße 12, in Fröndenberg. Für entsprechende Fotomotive wird das Schmiedefeuer entzündet.

Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr.ruhr Nachricht, ob Sie teilnehmen.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht