03.08.2018, Dorsten, Metropole Ruhr, Bekanntmachungen, Vermischtes

RVR startet Raumordnungsverfahren für Erdgasfernleitung von Heiden nach Dorsten

Essen/Dorsten/Metropole Ruhr (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat in Abstimmung mit der Bezirksregierung Münster das Raumordnungsverfahren für die geplante Erdgasfernleitung von Heiden nach Dorsten eingeleitet. Die Verfahrensunterlagen liegen vom 13. August bis 14. September beim RVR, bei der Bezirksregierung Münster sowie bei den betroffenen Kreisen Borken, Recklinghausen und Wesel öffentlich aus. Stellungnahmen können innerhalb der Auslegungsfrist bis zum 14. September schriftlich, per E-Mail (regionalplanung@rvr.ruhr) oder zur Niederschrift bei den auslegenden Behörden geltend gemacht werden.

Die geplante Gasleitung wird 18 Kilometer lang. Das Raumordnungsverfahren mit integrierter Prüfung der Umweltverträglichkeit schließt mit dem Vorschlag für eine Vorzugstrasse ab. In einem nachfolgenden Planfeststellungsverfahren erfolgt 2019 die rechtsverbindliche Festlegung der Leitungstrasse. Mit dem Bau soll dann voraussichtlich 2020 begonnen werden.

Infos und Unterlagen: www.regionalplanung.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Markus Gerber, Telefon: 0201/2069-322, E-Mail: gerber@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht