03.12.2018, Dortmund, Essen, Metropole Ruhr, Verkehr, Vermischtes

Bodycams für Sicherheitskräfte auf Hauptbahnhöfen Dortmund und Essen

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Sicherheitskräfte der Deutschen Bahn in Essen, Dortmund und Düsseldorf tragen ab sofort Bodycams. Nach positiven Erfahrungen in Köln weitet die Bahn das Konzept nun aus. Sicherheits-Teams mit Bodycams seien in der Vergangenheit nicht ein einziges Mal angegriffen worden, so das Unternehmen. Zudem sicherten die Kameras auch Beweismaterial.

Bei Zweierstreifen trägt in der Regel ein Mitarbeiter die kleine Kamera an der leuchtend gelben Weste mit dem deutlich erkennbaren Schriftzug "Video". Die Aufzeichnung wird nur in eskalierenden Situationen und nach deutlicher Ansage aktiviert. Die Aufzeichnungen werden verschlüsselt gespeichert und auf geschützte Server übertragen, nur die Bundespolizei hat Zugriff.

Pressekontakt: Deutsche Bahn AG, Holger Bajohra, Telefon: 030/297-60841, E-Mail: presse@deutschebahn.com

Zurück zur Übersicht