20.12.2018, idr-Tipps, Soziales, Medizin, Europa, Alpen, Bergkamen, Bochum, Bönen, Bottrop, Breckerfeld

Die idr-Redaktion und das RVR-Team Medien und Internet wünschen ein frohes Fest!

Essen/Metropole Ruhr (idr). Ja, ist denn schon Weihnachten? Fast. Deshalb wird es allerhöchste Zeit für gute Wünsche. Die idr-Redaktion und das Team Medien und Internet des Regionalverbandes Ruhr (RVR) wünschen Ihnen ein besinnliches und frohes Fest und einen guten Start ins nächste Jahr.

Wir bedanken uns für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch 2019 verspricht ein nachrichtenreiches Jahr zu werden. Auf den RVR warten viele Aufgaben und Herausforderungen. So wird das Beteiligungsverfahren zum Regionalplan Ruhr fortgesetzt, und die Vorbereitungen zur Internationalen Gartenausstellung 2027 nehmen Fahrt auf. Der Wissensgipfel Ruhr im März präsentiert sich mit neuem Konzept. Und für sportliche Höhepunkte sorgen die Ruhr Games im Sommer.

Morgen (21. Dezember) versendet der idr die letzte Ausgabe dieses Jahres. Unter dem Titel "Darauf können wir uns 2019 in der Metropole Ruhr freuen" stellen wir musikalische, kultige und sportliche Höhepunkte vor. Danach geht das Team in den Weihnachtsurlaub, und auch die RVR-Verbandsgebäude schließen für die Zeit zwischen den Jahren. Der nächste idr erscheint am 2. Januar 2019. Dann ist auch das RVR-Team Medien und Internet inklusive RVR-Pressestelle wieder an Bord.

Bis dahin alles Gute und eine schöne Zeit!

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, -282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht