17.12.2018, Bochum, Duisburg, Essen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Mercur fördert Aufbau einer gemeinsamen Plattform für die Katalyseforschung

Duisburg/Essen/Bochum (idr). Eine Million Euro fließt in die Katalyseforschung in der Metropole Ruhr: Die Finanzspritze vom Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) ermöglicht die Arbeit von Prof. Dr. Malte Behrens. Für die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) wird er in den kommenden vier Jahren als Professor für Materialchemie von Katalysatoren an der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Ruhr-Universität Bochum (RUB) lehren und forschen.

Mit Katalysatoren laufen chemische Reaktionen effizienter ab: Mit ihnen lassen sich beispielsweise Umweltschadstoffe schneller abbauen oder chemische Produkte ressourcenschonender herstellen. Ziel der UA Ruhr-Professur ist es deshalb, neue Katalysatoren für solche Oxidationsreaktionen zu entwickeln, zu untersuchen und zu verstehen.

Weitere Infos unter www.uaruhr.de/forschung und unter www.uni-due.de/2018-05-18-neuer-sfb-katalyse

Pressekontakt: UDE, Pressestelle, Beate Kostka, Telefon: 0203/379-2430, E-Mail: beate.kostka@uni-due.de

Zurück zur Übersicht