17.12.2018, Bochum, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung

Ministerin Pfeiffer-Poensgen weiht neue Fakultätsgebäude an der Universität Bochum ein

Bochum (idr). Über 190 Millionen Euro aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm hat das Land NRW in Neubauten und Ersteinrichtung investiert: NRW-Ministerin Pfeiffer-Poensgen kam zur Einweihung der Gebäude IA und IB nach rund fünfjähriger Bauzeit heute an die Ruhr-Universität Bochum. In den beiden Gebäuden sind seit Beginn des Wintersemesters 2018/2019 die Fakultäten für Mathematik, Geowissenschaften und Psychologie sowie die IT-Services untergebracht. Auf einer Gesamtfläche von rund 57.000 Quadratmetern bieten sie Labore, Werkstätten, Seminarräume und einen Hörsaal mit über 300 Plätzen. In der Mitte befindet sich eine Cafeteria, die auch als Lernort genutzt wird.

IA und IB waren bei der Gründung der Universität 1965 die ersten fertigen Gebäude auf dem Campus. Nach einem Rückbau sind sie unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes an derselben Stelle in gleicher Form und Höhe neu aufgebaut worden.

Weitere Infos unter www.rub.de

Pressekontakt: Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, Hermann Lamberty, Pressesprecher, Telefon: 0211/896-4790, E-Mail: presse@mkw.nrw.de; RUB, Jens Wylkop, Pressereferent, Telefon: 0234/32-28355, E-Mail: jens.wylkop@uv.ruhr-uni-bochum.de

Zurück zur Übersicht