03.12.2018, Mülheim, Freizeit, Umwelt

RVR baut Wegeverbindung im Naturschutzgebiet Auberg

Mülheim (idr). In dieser Woche startet der Regionalverband Ruhr (RVR) Arbeiten im Naturschutzgebiet Auberg in Mülheim Saarn. RVR Ruhr Grün baut hier einen Rad- und Wanderweg zwischen dem Aubergweg und Hasselkamp. Damit wird der Bereich, der bisher von Trampelpfaden durchzogen war, mit einem geregelten Durchgang ausgestattet. Zunächst wird die geplante Wegefläche freigeschnitten, zum Teil werden auch Bäume gefällt. Äste und Stammmaterial werden in den seitlichen Trampelpfaden als natürliche Barriere verwendet. Befestigt wird der Weg mit sogenannter Grauwacke, einer speziell für Naturschutzgebiete geeigneten Schotterart.

Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am Mittwoch, 5. Dezember.

Darüber hinaus ist vorgesehen, bestehende Reitwege an drei Stellen zu verbessern. Schon heute hat der RVR angefangen, den Wegeabschnitt südöstlich des Wanderparkplatzes am Eschenbruch und zur Straße "An der Lohe" frei zu schneiden und instand zu setzen.

Insgesamt erstrecken sich die Arbeiten auf 650 Meter Rad- und Wanderweg. Die Kosten sind mit ca. 35.000 Euro angesetzt. Der RVR weist darauf hin, dass es während der Arbeiten, die bis Mitte Januar laufen werden, zu Behinderungen im Naturschutzgebiet kommen wird.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Team Freiflächengestaltung, Ulrich Müller, Telefon: 0201/2069-751, E-Mail: mueller_u@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht