01.02.2018, Top MR, Bottrop, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Städtebau, Vermischtes, Wirtschaft

Essen, Bottrop und RAG Immobilien planen Stadtlandschaft "Freiheit Emscher"

Essen/Bottrop (idr). Zwischen Bottrop und Essen entsteht auf einer der größten Flächenreserven der Metropole Ruhr eine neue Stadtlandschaft. Heute stellten Vertreter der Städte Essen und Bottrop sowie der RAG Montan Immobilien erste Module des Masterplans für die Entwicklung des 1.700 Hektar großen Areals nördlich und südlich des Rhein-Herne-Kanals und der Emscher vor. "Freiheit Emscher" soll das städteübergreifende Quartier heißen.

Im Fokus der Machbarkeitsstudie IKEP-Mitte steht die neue infrastrukturelle Erschließung und Entwicklung fünf ehemaliger Bergbauflächen von insgesamt 150 Hektar. Gemeinsam erarbeiten die Partner Pläne für Arbeitsplätze in attraktiver Lage am Wasser, moderne, smarte Industrieanlagen, Gewerbe und Dienstleistungen, Wohnen und Freizeitangebote.

Für das weitere Vorgehen haben die Planer drei Leitbilder erarbeitet. So sollen neben neuen Verkehrsachsen und -knotenpunkten verschiedene Kerne entstehen, um die herum die neuen Quartiere wachsen können.

Ende 2018 soll die Machbarkeitsstudie abgeschlossen werden; danach soll der strategische Masterplan für die "Freiheit Emscher" in die Umsetzungsphase gehen.

Pressekontakt: RDN Agentur für Public Relations, Stefan Prott, Telefon: 02361/5490491-10, mobil: 0172/4258582, E-Mail: s.prott@rdn-online.de; RAG Immobilien, Frank Schwarz, Telefon: 0201/378-1845, E-Mail: frank.schwarz@rag-montan-immobilien.de

Zurück zur Übersicht