24.07.2018, Dortmund, Essen, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Fritz-Walter-Medaillen für Nachwuchs-Fußballer aus Essen und Dortmund

Frankfurt/Metropole Ruhr (idr). Auszeichnung für den Nachwuchsfußball in der Metropole Ruhr: Zwei Fritz-Walter-Medaillen in Bronze gehen nach Dortmund und Essen. Der DFB verleiht die höchste Einzelauszeichnung im deutschen Nachwuchsfußball am 9. September in Heidelberg. Mit dabei: Luca Unbehaun (Borussia Dortmund) und Lena Sophie Oberdorf (SGS Essen). Die Medaillen in Gold gehen in diesem Jahr nach Leverkusen, Köln und Frankfurt.

Der DFB honoriert die Ausbildungsleistung und zahlt für Gold 20.000 Euro, für Silber 15.000 Euro und für Bronze 10.000 Euro. Diese Preisgelder werden unter den Amateurvereinen aufgeteilt, die an der Ausbildung beteiligt waren.

Pressekontakt: Deutscher Fußball-Bund e.V. (DFB), Telefon: 069/6788-0, E-Mail presse@dfb.de

Zurück zur Übersicht