01.06.2018, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Deutsche Forschungsgemeinschaft zeichnet Universitätsallianz Ruhr aus

Metropole Ruhr (idr). Die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) wurde jetzt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für ihr Forschungsmarketing ausgezeichnet. Sie erhielt 100.000 Euro für ihr Konzept Exmac, kurz für "Explore Materials Chain": 30 Nachwuchsmaterialwissenschaftler der Universitätsallianz laden 30 internationale Postdocs für zwei Wochen ins Ruhrgebiet ein und forschen gemeinsam. Die Postdocs haben währenddessen genug Zeit, die Metropole Ruhr kennenzulernen. Dank des Programms sollen die Gastwissenschaftler der Region und ihren Wissenschaftseinrichtungen auch danach verbunden bleiben.

Ziel des Wettbewerbs "Internationales Forschungsmarketing" der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist es, die internationale Sichtbarkeit deutscher Spitzenforschung zu erhöhen und herausragende Wissenschaftler für Deutschland zu gewinnen.

Infos: www.uaruhr.de und www.explore-ruhr.de

Pressekontakt: Universität Duisburg-Essen, Dr. Marion Franke, Telefon: 0203/3798182, E-Mail: marion.franke@materials-chain.ruhr; Ruhr-Universität Bochum, Dr. Christiane Wüllner, Telefon: 0234/32-24840, E-Mail: christiane.wuellner@rub.de

Zurück zur Übersicht