02.05.2018, Bottrop, Metropole Ruhr, Bildung, Umwelt

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Veranstaltung an der Umweltpädagogischen Station für Netzwerker in Kitas und Schulen

Bottrop (idr). Rund um "Netzwerkarbeit in der Praxis – Gesunde Ernährung und Lebensraum Wald" dreht sich eine Veranstaltung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), die am Mittwoch, 16. Mai, 9.30 bis 15.30 Uhr, in der Umweltpädagogischen Station Heidhof des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in Bottrop stattfindet. Im Mittelpunkt steht die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Kitas, Grundschulen und außerschulischen Partnern im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Durch die Vorstellung beispielhafter BNE-Projekte erhalten die Teilnehmer vielfältige Anregungen. Eine intensivere Auseinandersetzung mit praktischen Handlungsmöglichkeiten ermöglichen zwei Workshops zu den Themen Ernährung und Wald.

Das BNE-Modul wird von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) im Rahmen der Landeskampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" angeboten. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Teilnehmer der Kampagne, für diese ist das Modul kostenlos. Kostenpflichtig teilnehmen können darüber hinaus Interessierte von Kitas und Schulen, die die Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Einrichtungen ausgestalten wollen.

Die Umweltpädagogischen Station Heidhof ist seit vielen Jahren Partner bei "Schule der Zukunft" und bietet bei der Veranstaltung auch einen Workshop an. Anmeldungen werden unter www.nua.nrw.de entgegengenommen.

Infos: www.schule-der-zukunft.nrw.de und www.umweltstationheidhof.rvr.ruhr

Pressekontakt: Umweltpädagogische Station Heidhof, Birgit Offert, Telefon: 02045/4056-14, E-Mail: umweltbildungheidhof@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht