07.05.2018, Soziales, Metropole Ruhr, NRW, Bildung

Partner der Bildungsinitiative Ruhr Futur setzen ihr gemeinsames Engagement bis 2022 fort

Essen (idr). Die Partner der Bildungsinitiative Ruhr Futur - Stiftung Mercator, NRW-Landesregierung, Regionalverband Ruhr (RVR), Kommunen und Hochschulen - haben heute in Essen ihre Kooperationsvereinbarung für die zweite Förderphase (2018–2022) unterzeichnet. Sie bekräftigen damit ihr weiteres Engagement für ein durchlässiges und leistungsfähigeres Bildungssystem sowie für mehr Bildungsgerechtigkeit in der Metropole Ruhr. Die Stiftung Mercator stellt für diese zweite Förderphase erneut mehr als 15 Millionen Euro bereit.

RuhrFutur wurde 2013 ins Leben gerufen, um über kommunale und sektorale Grenzen hinweg einen regionalen Erfahrungsfundus zu nutzen und die Schnittstellen zwischen den einzelnen Etappen des Bildungssystems besser zu gestalten. Die RuhrFutur-Hochschulen führen seit zwei Jahren gemeinsame Studentenbefragungen durch. Desweiteren wurden u.a. die städteübergreifende Zusammenarbeit zur systematischen Schulentwicklung gestärkt und gemeinsam mit dem RVR der Weg zur Etablierung eines regionalen Bildungsmonitorings beschritten.

Infos: www.ruhrfutur.de

Pressekontakt: RuhrFutur gGmbH, Sabine Rehorst, Telefon: 0201/177878-26, E-Mail: sabine.rehorst@ruhrfutur.de

Zurück zur Übersicht