29.11.2018, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Verkehr, Vermischtes

Bogestra stattet Gelsenkirchener Busse und Bahnen mit freiem WLAN aus

Gelsenkirchen (idr). Gelsenkirchen hat jetzt die erste WLAN-Straßenbahn. Die Betreibergesellschaft Bogestra hat begonnen, die Gelsenkirchener Busse und Bahnen mit dem frei zugänglichen Netz auszustatten. Bisher gibt es einen mobilen Hotspot und weitere statische an zwölf Haltestellen. Bis Ende nächsten Jahres soll es dann in 400 Bussen und Bahnen schnelles mobiles WLAN geben, das bis zu 250 Personen gleichzeitig kostenlos und ohne Registrierung nutzen können. Die Bogestra investiert dafür rund 700.000 Euro.

Ähnliches hat die Bogestra bereits in Bochum bei der der CampusLinie U35 realisiert. Für die Verbindung wird das eigene Glasfasernetz in den Tunneln genutzt.

Infos www.bogestra.de

Pressekontakt: Bogestra, Pressestelle, Karoline Rösner, Telefon: 0234/303-2434, E-Mail: presse@bogestra.de

Zurück zur Übersicht