09.11.2018, Duisburg, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

doxs! verleiht Preise für Kinderdokumentarfilme

Duisburg (idr). Preisregen beim doxs!-Festival der Duisburger Filmwoche: Die Entscheidungen für den ECFA Documentary Award für den besten europäischen Kinderdokumentarfilm und für die Große Klappe der Kinder- und Jugendjury sind gefallen. Der vom europäischen Verband für Kinder- und Jugendfilm (ECFA) ausgelobte ECFA Documentary Award geht an "Apollo Javakheti" des georgischen Regisseurs Bakar Cherkezishvili. Im Mittelpunkt des 16-minütigen Film steht ein Junge, der mit seiner Mutter unter einfachen Bedingungen in der georgischen Provinz lebt – und fest entschlossen ist, eines Tages als Astronaut zum Mond zu fliegen. Was ihm dafür an Mitteln fehlt, gleicht er mit seiner Fantasie aus.

Nominiert waren zehn Filme aus dem Festivalprogramm, die sich an die Altersgruppen der Sechs- bis Zwölfjährigen richten.

Ebenfalls heute wurde die Große Klappe verliehen. Der Preis ging an die deutsche Produktion "Obon" von André Hörmann und Anna "Samo" Bergmann. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb stiftet seit 2011 diese Auszeichnung für den besten politischen Kinder- und Jugenddokumentarfilm. In "Obon" erinnert sich eine der letzten Überlebenden an den Atombombenabwurf auf Hiroshima. Die Filmemacher verknüpfen die Erzählungen ihrer Protagonistin mit animierten Bildern. Neun europäische Produktionen aus dem Festivalprogramm waren 2018 für die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung nominiert.

Die Große Klappe wurde zum achten Mal bei doxs!, der Kinder- und Jugendsektion der Duisburger Filmwoche, vergeben. Neben Duisburg waren auch Kinos in Bochum, Bottrop, Essen, Dinslaken, Dortmund, Gelsenkirchen und Moers Spielorte des diesjährigen Festivals, das am kommenden Sonntag endet.

Infos unter www.do-xs.de

Pressekontakt: doxs! Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche, Gudrun Sommer, Telefon: 0203/283-4164, E-Mail: filmwoche@stadt-duisburg.de

Zurück zur Übersicht