26.11.2018, Essen, Metropole Ruhr, Kulturelles, Vermischtes

Einladung zur Pressekonferenz: RTG stellt Ruhrkultur.Card vor

Essen (idr). Für Besucher im Ruhrgebiet gibt es künftig ein besonderes Kulturticket. Mit der RuhrKultur.Card bietet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) ein Ticket speziell für das vielseitige, städteübergreifende Kulturangebot in der Metropole Ruhr an: 20 Museen, elf Theater und drei bedeutende Kulturfestivals in 16 Städten sind beteiligt. Die RuhrKunstMuseen, die RuhrBühnen sowie die Ruhrtriennale, die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und die Ruhrfestspiele Recklinghausen sind Partner der neuen Kulturkarte, die mit freiem Eintritt und Ermäßigungen dazu einlädt, die Kulturlandschaft des Ruhrgebiets zu erkunden. Begleitet wird die RuhrKultur.Card von einem Reiseführer, dem RuhrKultur.Guide.

Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, 29. November, um 11 Uhr im Essener Aalto-Theater (Opernplatz 10, 45128 Essen) wird das Leistungsangebot vorgestellt. Gesprächspartner sind RTG-Geschäftsführer Axel Biermann, Stefanie Reichart (RTG, Leitung Abteilung Kultur), Leane Schäfer (Sprecherin der RuhrKunstMuseen und Leiterin Kunstmuseum Gelsenkirchen), Michael Schulz (Sprecher der RuhrBühnen und Generalintendant Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen) und Sarah Meyer-Dietrich, Autorin & Redaktionsleitung RuhrKultur.Guide. Um 11.45 Uhr steht ein gemeinsamer Spaziergang zum Museum Folkwang auf dem Programm.

Um Akkreditierung wird bis zum 26.11.2018 gebeten unter artpress@uteweingarten.de.

Pressekontakt: RTG, Britta Rübsam, Telefon: 0208/89959-157, E-Mail: b.ruebsam@ruhr-tourismus.de

Zurück zur Übersicht