09.11.2018, Bochum, Vermischtes, Wirtschaft

"Stadt der Städte": Kampagne stellt Duisburg als Teil der Metropole Ruhr vor

Duisburg (idr). Duisburg steht im Rampenlicht: Die Stadt am Rhein ist in dieser Woche Hauptdarstellerin der Serie "53 Städte, 52 Wochen" für die Standortmarketing-Kampagne des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Stadtporträt ist jetzt online: www.metropole.ruhr/duisburg; ebenso ein Filmclip, der über die sozialen Medien verbreitet und auf der Homepage gezeigt wird.

Das Porträt stellt eine ehemalige Montan-Stadt vor, die hart an sich gearbeitet hat. Die Diversifizierung ist in vollem Gange. Wissensarbeiter, Dienstleister, innovative Start-ups und Digital-Experten arbeiten hier. Die Universität Duisburg-Essen und die Fachhochschule für Oekonomie und Management sorgen für frischen Wind und gut ausgebildete Fachkräfte. Hidden Champions wie das Familienunternehmen Ophardt Maritim treiben die Entwicklung voran. Ein internationales Team aus Ingenieuren, Konstrukteuren, Elektrotechnikern und Designern arbeitet dort an wirtschaftlich effizienten Lösungen für Werften und produziert High-End-Aluminiumboote.

Das Städtevideo porträtiert die Duisburg als führende Logistikdrehschreibe in Zentraleuropa ist und Standort des größten Binnenhafens der Welt. Duisburg ist aber nicht nur Hafenstadt. Kulturbegeisterte schwärmen von der freien Szene und der Hochkultur, Ausflügler lieben die bekannteste begehbare Achterbahn des Ruhrgebiets Tiger & Turtle.

2018 stellt die RVR-Kampagne jede Woche eine der 53 Städte der Metropole Ruhr vor. Neben den ausführlichen Stadtporträts mit den Schwerpunkten Arbeiten, Business und Leben kommen die Menschen zu Wort. Der Leitsatz "Ich bin eine(r) von fünf Millionen!" zieht sich als roter Faden durch die Videoclips in Lang- und Kurzversion, die begleitend zu den Stadtporträts veröffentlicht werden. Die Serie ist Teil der groß angelegten Standortmarketing-Kampagne, mit der das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern will. Unter dem Motto "Stadt der Städte" ("City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland.

Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Standortmarketing-Kampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt.

Infos: www.metropole.ruhr und www.facebook.com/stadtderstaedte

Pressekontakt: RVR, Kampagnenbüro, Carolin Fisch, Telefon: 0201/2069-331, E-Mail: fisch@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht