30.10.2018, Metropole Ruhr, Städtebau

Neues Duisburger Stadtquartier "6 Seen Wedau" macht Fortschritte

Duisburg (idr). Bis Mitte 2019 soll der Bebauungsplan für das neue Quartier "6 Seen Wedau" in Duisburg beschlossen werden. Rund 3.000 Wohnungen sollen auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs Duisburg-Wedau entstehen.

Auf der 60 Hektar großen Fläche wurden bislang etwa 45 Kilometer Schienen zurückgebaut, und rund 540.000 Kubikmeter Schotter abgetragen. Vorbereitet wurden bereits die Ausschreibung des Bodenmanagements und des Lärmschutzwalls mit einer Länge von 2,4 Kilometern. Ein nächster Schritt ist der Beginn des Bieter- und Investorenauswahlverfahrens für ein Nahversorgungszentrum mit einer Verkaufsfläche von rund 5.500 Quadratmetern.

Das neue Duisburger Stadtquartier direkt an der Sechs-Seen-Platte soll einen hohen Freizeit- und Erholungswert bieten. Die Uferbereiche der Gewässer sowie die südlich gelegenen Waldflächen werden mit neuen Grünflächen und Plätzen vernetzt. Am Masurensee entsteht eine Promenade zum Flanieren.

Geplant ist außerdem eine Anbindung an Bus und Bahn. Die Deutsche Bahn finanziert eine Brücke von der Ortsmitte Bissingheim nach Wedau.

Infos: www.6-seen-wedau.de

Pressekontakt: Deutsche Bahn, Dirk Pohlmann, Telefon: 0211/3680-2080, E-Mail: presse.d@deutschebahn.com

Zurück zur Übersicht