05.09.2018, Metropole Ruhr, Bildung, Städtebau

Architekturauszeichnung für drei beispielhafte Schulbauten im Ruhrgebiet

Dortmund/Essen (idr). Drei Schulen im Ruhrgebiet erhalten den Schulbaupreis NRW, den das NRW-Bildungsministerium und die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen am 24. September vergeben. In Dortmund werden gleich zwei Schulen geehrt: der Neubau des Berufskollegs am Dortmunder U und das erweiterte und sanierte Fritz-Henßler-Berufskolleg. Ebenfalls ein Preis geht an den Neubau des Hauses des Lernens in Essen.

Mit der Auszeichnung wollen die Auslober die Bedeutung der Architekturqualität für die pädagogische Arbeit in der Schule betonen. Prämiert wurden Neubauobjekte und Maßnahmen bei bestehenden Gebäuden. Insgesamt zwölf Schulen erhalten den Schulbaupreis NRW.

Internet: www.aknw.de

Pressekontakt: Architektenkammer NRW, Christof Rose, Telefon: 0211/496734, E-Mail: presse@aknw.de

Zurück zur Übersicht