13.09.2018, Datteln, Vermischtes, Wirtschaft

"Stadt der Städte": Kampagne stellt Gelsenkirchen als Teil der Metropole Ruhr vor

Gelsenkirchen (idr). Gelsenkirchen steht im Rampenlicht: Die Stadt in der Mitte der Metropole Ruhr ist in dieser Woche Hauptdarstellerin der Serie "53 Städte, 52 Wochen" im Rahmen der Standortmarketing-Kampagne des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Städteporträt ist jetzt online: www.metropole.ruhr/gelsenkirchen. Am Freitag (14. September) folgt ein Filmclip, der über die sozialen Medien verbreitet und auf der Homepage gezeigt wird.

Im Porträt präsentiert sich Gelsenkirchen als vernetzte Stadt - analog wie digital. Seit Januar 2018 darf sie sich "Digitale Modellstadt" nennen und ist damit eine von insgesamt fünf digitalen Modellkommunen in NRW. Vernetzte Bildung ist ein weiteres Schwerpunktthema: So ist das mittlerweile landesweit agierende Talentzentrum NRW eine Gelsenkirchener Erfindung. An der Westfälischen Hochschule fördern Talentscouts junge Menschen.

Der Film porträtiert Gelsenkirchen als Traditionsstadt mit Zukunftsblick. Produzierendes Gewerbe ist hier nicht bereits Geschichte: Unternehmen wie die Zinq Technologie GmbH tragen zum gesunden Mix bei. Stark auch: die Kreativwirtschaft und die Kultur der multikulturell aufgestellten Stadt.

2018 stellt die RVR-Kampagne jede Woche eine der 53 Städte der Metropole Ruhr vor. Neben den ausführlichen Stadtporträts mit den Schwerpunkten Arbeiten, Business und Leben kommen die Menschen zu Wort. Der Leitsatz "Ich bin eine(r) von fünf Millionen!" zieht sich als roter Faden durch die Videoclips in Lang- und Kurzversion, die begleitend zu den Stadtporträts veröffentlicht werden.

Die Serie ist Teil der groß angelegten Standortmarketing-Kampagne, mit der das Ruhrgebiet sein Image bei Investoren und Fachkräften nachhaltig verändern will. Unter dem Motto "Stadt der Städte" ("City of Cities") spricht die Metropole Ruhr Investoren, Unternehmer, junge Berufstätige und Studierende an. Die Region profiliert sich u.a. als größere Metropole als Berlin, als Heimat starker Startups und mit dem ersten Radschnellweg in Deutschland.

Die erste Kampagne der Region seit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 ist eine Initiative aus dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Die Standortmarketing-Kampagne ist zunächst für die Jahre 2017 bis 2019 angelegt.

Infos: www.metropole.ruhr und www.facebook.com/stadtderstaedte

Pressekontakt: RVR, Kampagnenbüro, Carolin Fisch, Telefon: 0201/2069-331, E-Mail: fisch@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht