26.04.2019, Bottrop, Castrop-Rauxel, Datteln, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Haltern, Herne, Oberhausen, Waltrop

Ab an die frische Luft: Schiffsparade, Ruhrgebietswandertag und Holzkohlenmeiler locken nach draußen

Metropole Ruhr (idr). Volles Programm auf allen Kanälen! Wer am kommenden Wochenende zu Hause bliebt, ist selbst Schuld - der Regionalverband Ruhr (RVR) bringt die Metropole Ruhr mit familientauglichen Veranstaltungen in Bewegung.

Am Sonntag, 28. April, startet das KulturKanal-Jahr 2019 mit der standesgemäß großen Feier: Mehr als 60 Schiffe, Motorsport- und Ruderboote formieren sich um 14 Uhr zur Parade am Gelsenkirchener Nordsternpark. Die Schiffstour auf dem Rhein-Herne-Kanal führt dann über Bottrop bis nach Oberhausen zum Kaisergarten. Dort wird der Konvoi um 16 Uhr mit Musik und einem Abschlussfest empfangen. Im Nordsternpark Gelsenkirchen erwartet die KuklturKanal-Gäste zudem ein Familienfest, bei dem auch der pfiffige Wikinger Wickie mal vorbeischaut.

In diesem Jahr ist die 6. Schiffsparade wieder Teil des KanalErwachens, das sich über die kompletten 70 Kilometer des KulturKanals von Duisburg bis Datteln erstreckt. Dazu gehören u.a. das Familienfest der Marina Oberhausen und das Fest des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg.

Der KulturKanal wurde als Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gegründet. Projektträger ist seit 2012 der RVR in enger Kooperation mit den zehn Anrainerkommunen des Rhein-Herne-Kanals Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop, Datteln sowie den Partnern Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, Ruhr Tourismus GmbH, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW und Emschergenossenschaft/Lippeverband.

Alle Infos unter: www.kulturkanal.rvr.ruhr

Ganz wanderbar wird die Metropole Ruhr in Haltern: Ebenfalls am Sonntag, 28. April, laden der Regionalverband Ruhr (RVR) und der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) zum Ruhrgebietswandertag ins nördliche Ruhrgebiet. Zum 37. Mal geht es auf Schusters Rappen auf drei möglichen Routen durch die Region. Gemeinsames Ziel ist das Schloss Sythen nördlich des Haltener Stausees. Dort klingt der Tag mit einem Wander- und Familienfest aus. Es werden geführte Touren angeboten, die Strecken können aber auch eigenständig zurückgelegt werden. Starten werden alle drei Touren verkehrsgünstig am Bahnhof Sythen, jeweils zwischen 9 und 11 Uhr. Die Hauptwandertour führt von dort aus auf insgesamt 15 Kilometern über die Altstadt und den Hullener Stausee zum Schloss. Die kleinere, sechs Kilometer lange Tour bringt die Wanderer von der Promenade Westufer Haltener Stausee über die Stadtmühle zum Ziel. Die Radstrecke misst 50 Kilometer.

Infos unter www.rvr.ruhr und www.sgv.de

Der 1. Mai steht in der Haard traditionell ganz im Zeichen der Holzkohle. Mit dem überlieferten Wunsch "Gut Brand" entzündet Köhler Hubertus Birkelbach um 13 Uhr den aufgeschichteten Holzkohlenmeiler in der Haard. Für etwa drei Wochen kokelt der temporäre Ofen, bis er geöffnet und die Kohle entnommen und verkauft wird. Das traditionelle "Anfackeln" am 1. Mai begleitet der RVR mit einem bunten Programm. Korbmacher und Seiler geben Einblicke in die alten Handwerke, die Ranger bieten Grillwürstchen an und auf die Kinder wartet ein buntes Mitmach-Programm. In den folgenden Wochen gibt es u.a. Rangertouren, eine Pflanzaktion und Waldjugendspiele rund um den Meiler.

Am Samstag, 18. Mai, wird der Holzkohlenmeiler dann aufgebrochen, die Kohle entnommen und vor Ort verkauft.

Infos unter www.holzkohlenmeiler.rvr.ruhr

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht