09.04.2019, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Dortmund plant Literaturstipendium für "Stadtbeschreiber"

Dortmund (idr). Dortmund soll einen "Stadtbeschreiber" bekommen: Wenn die politischen Gremien dem Vorschlag des Verwaltungsvorstandes zustimmen, richtet die Stadt ab 2020 ein neues Literaturstipendium ein. Dem Autor wird zwischen Mai und Oktober eine möblierte Wohnung zur Verfügung gestellt und ein monatliches Honorar von 1.800 Euro bezahlt.

Die künftigen "Stadtbeschreiber" sollen sich in ihrem Werk mit der Transformation des Urbanen und mit der neuen Urbanität beschäftigen. Das Literaturhaus Dortmund und das Kulturbüro der Stadt werden das Stipendium betreuen.

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Katrin Pinetzki, Telefon: 0231/50-24356, E-Mail: kpinetzki@stadtdo.de

Zurück zur Übersicht