01.04.2019, Dortmund, Metropole Ruhr, Politik, Städtebau, Umwelt, Verkehr

Einladung zum Pressetermin: Mobilitätskonferenz Metropole Ruhr diskutiert über bessere Vernetzung von Verkehrsträgern

Dortmund (idr). Unter dem Titel "Vernetzt in Stadt und Region" thematisiert die zweite Mobilitätskonferenz Metropole Ruhr die Herausforderungen einer verkehrsträgerübergreifenden Strategie für die ganze Region. Am 3. April diskutieren in Dortmund 250 Akteure aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Institutionen und Wissenschaft über nachhaltige Konzepte. Keynote-Speaker ist NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst. Veranstalter sind der Regionalverband Ruhr (RVR), Emschergenossenschaft/Lippeverband, die Stadt Dortmund, die NRW.Bank und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen.

Infos: www.moko.rvr.ruhr

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die Konferenz findet am Mittwoch, 3. April, ab 10 Uhr in der DASA Dortmund, Friedrich-Henkel-Weg 1–25, Dortmund, statt. Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Bitte geben Sie unter pressestelle@rvr.ruhr Nachricht, ob Sie teilnehmen.

In der DASA läuft derzeit die Mobilitätsausstellung "Stop and Go" läuft. Die Kuratorinnen geben zwischen 12 und 14.30 Uhr Einblicke in die Ausstellung.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht