02.04.2019, Metropole Ruhr, NRW, Deutschland, Kulturelles

Elf Clips für den 21. MuVi-Preis der Kurzfilmtage nominiert

Oberhausen (idr). Ab heute (2. April) können Musikliebhaber das beste Musikvideo wählen. Aus 273 Einreichungen haben die Kurzfilmtage Oberhausen elf Clips für den Wettbewerb um des 21. MuVi-Preis ausgewählt. Unter www.muvipreis.de stehen die Videos bis zum 2. Mai zum Anschauen und Abstimmen bereit. Der Publikumspreis ist mit 500 Euro dotiert. Daneben kürt eine internationale Jury Gewinner und verleiht Preise im Wert von insgesamt 3.000 Euro. Vergeben werden die Preise am Samstag, 4. Mai, während der 65. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.

Nominiert sind u.a. Dietrich Brüggemanns Kopfüber-Experiment "Schuld" für Theodor Shitstorm, "Stories/Cairo Wonk/Ballache Mansions" von Konrad Hirsch zur Musik von Glyn Bigga Bush und "Nützliche Katastrophen" von Schorsch Kamerun, Mense Reents und Timo Schierhorn.

Infos unter www.muvipreis.de

Pressekontakt: Kurzfilmtage Oberhausen, Sabine Niewalda, Telefon: 0208/825-3073, E-Mail: niewalda@kurzfilmtage.de

Zurück zur Übersicht