03.04.2019, Europa, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

EU fördert neues interdisziplinäres Postdoktorandenprogramm

Bochum/Dortmund (idr). Rund 3,54 Millionen Euro fließen in ein neues Programm für Postdoktoranden, das das Bochum-Dortmunder Exzellenzcluster Ruhr Explores Solvation mit Schweizer Kollegen gestaltet. Die Europäische Union fördert das gemeinsame Vorhaben "Resolving Solvation with Molecular Ultrafast Science and Technology" bis September 2023 im Rahmen des Horizon-2020-Programms.

Das länderübergreifende Netzwerk umfasst 50 Arbeitsgruppen aus den Bereichen Chemie, Physik, Materialwissenschaft, Ingenieurwissenschaften und Biologie. Ziel ist es, interdisziplinäre Fragen an der Schnittstelle der Lösungsmittelforschung und der Erforschung von ultraschnellen Prozessen zu beantworten.

Infos: fp-resomus.eu

Pressekontakt: Ruhr-Universität Bochum, Dr. Julia Nowack, Telefon: 0234/32-27240, E-Mail: julia.nowack@tu-dortmund.de

Zurück zur Übersicht