24.04.2019, Herten, Recklinghausen, Freizeit, Umwelt, Vermischtes

GPS-Geocaching-Tour durch den Landschaftspark Hoheward und Fledermausführung im Emscherbruch

Herten/Gelsenkirchen (idr). In Herten starten am 4. Mai zwei spannende Veranstaltungen. Zu einer abendlichen Fledermausführung im Emscherbruch an der Stadtgrenze Gelsenkirchen/Herten lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 4. Mai, 20.30 Uhr, ein. Auch für Kinder ist die zweistündige Veranstaltung auf der Route Industrienatur spannend. Die Teilnehmer sollten Taschenlampen mitbringen. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.

Eine GPS-Geocaching-Tour durch den Landschaftspark Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen veranstaltet das dortige RVR-Besucherzentrum. Am Samstag, 4. Mai, 15.30 Uhr, startet die zweistündige digitale Schatzsuche. Die Teilnehmer müssen kniffelige Aufgaben lösen, um den Weg zur nächsten Station zu finden. Wer am besten schätzt, rät, kombiniert und rechnet, gewinnt.

Die Tour kostet zwölf pro Person inklusive der Nutzung eines GPS-Gerätes in einer Kleingruppe. In Begleitung Erwachsener ist die Veranstaltung auch für Kinder ab zehn Jahren geeignet. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 30. April unter 02366/181160 oder hoheward@rvr.ruhr ist notwendig.

Startpunkt für beide Veranstaltungen ist das RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261).

Alle Veranstaltungen und Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Hoheward sind unter www.hoheward.rvr.ruhr zu finden. Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

Das Besucherzentrum ist eine Einrichtung des Regionalverbandes Ruhr in Kooperation mit den Städten Herten und Recklinghausen.

Pressekontakt: RVR-Besucherzentrum Hoheward, Alina Guss, RVR-Besucherzentrum Hoheward, Telefon: 02366/18116-23, E-Mail: hoheward@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht