26.04.2019, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Städtebau, Umwelt

Jedes zweite geplante Wohnhaus im Ruhrgebiet soll überwiegend mit erneuerbaren Energien beheizt werden

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Gelsenkirchen hat umweltbewusste Bauherren: Die Stadt weist landesweit den höchsten Anteil der Bauvorhaben mit umweltschonenden Heizenergien aus. Bauherren setzten bei ihren Neubauten im vergangenen Jahr zu 74 Prozent auf erneuerbare Energien. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes IT.NRW hervor. In der gesamten Metropole Ruhr wurde knapp die Hälfte aller genehmigten Wohnhäuser (49 Prozent) überwiegend oder ausschließlich mit erneuerbaren Energien beheizt. Landesweit waren es 48,5 Prozent.

Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail mailto:pressestelle@it.nrw.de

Zurück zur Übersicht