10.04.2019, Medizin, Metropole Ruhr

Katholisches Klinikum Bochum übernimmt Martin-Luther-Krankenhaus in Wattenscheid

Bochum (idr). Das Katholische Klinikum Bochum übernimmt das Martin-Luther-Krankenhaus in Wattenscheid von den bisherigen Trägern Diakoniewerksverbund GmbH und Diakoniewerk. Das Wattenscheider Krankenhaus verfügt über 269 Betten und beschäftigt 579 Mitarbeiter.

Der Charakter des Hauses als Notarztstandort und medizinisches Zentrum mit internistischem und chirurgischem Angebot soll erhalten bleiben. Die Psychiatrie bleibt eine starke Säule in Wattenscheid. In der Kardiologie soll weiterhin der Schwerpunkt auf Schrittmacher-Implantationen und Katheter-Untersuchungen gelegt werden. Außerdem ist beabsichtigt, das bestehende endoprothetische Leistungsangebot auszubauen.

Darüber hinaus entsteht ein interdisziplinäres Gefäßzentrum. Dafür wird das am Standort Bochum-Gerthe angesiedelte Venenzentrum, das mit rund 10.000 Patienten und 2.000 Operationen zu den größten seiner Art in ganz Deutschland zählt, nach Wattenscheid verlagert.

Pressekontakt: Katholisches Klinikum bochum, Dr. Jürgen Frech, Telefon: 0234/509-6104, E-Mail: juergen.frech@klinikum-bochum.de; Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid, Corinna Lee, Telefon: 0209/99966-50, E-Mail: Lee@Meinediakonie.de

Zurück zur Übersicht