09.04.2019, Medizin, Metropole Ruhr, NRW

Klinikum Westfalen unterstützt Verbundweiterbildung für Allgemeinmediziner

Dortmund (idr). Das Klinikum Westfalen in Dortmund und niedergelassene Ärzte aus der Region gehen neue Wege bei der Ausbildung von Allgemeinmedizinern. Die Verbundweiterbildung ermöglicht die qualifizierte Facharztweiterbildung mit praktischen Erfahrungen in Praxis und Krankenhaus.

Damit die Weiterbildung künftiger Allgemeinmediziner möglichst umfassend und nicht nur internistisch ausgerichtet ist, können die Assistenzärzte die Fächer nach eigenen Interessen wählen. Der Verbund bietet den Assistenzärzten eine nahtlose Rotation durch alle Weiterbildungsabschnitte in Krankenhaus und Praxen. Sie erhalten so Gelegenheit, unterschiedliche Fachbereiche im Krankenhaus kennenzulernen und dort Erfahrung zu sammeln.

Pressekontakt: Klinikum Westfalen, Klaus-Peter Wolter, Telefon: 0231/922-1904, E-Mail: Klaus-Peter.Wolter@Klinikum-Westfalen.de

Zurück zur Übersicht