12.04.2019, Mülheim, Metropole Ruhr, Tourismus, Verkehr

Presseeinladung: Neues Knotenpunktsystem des RVR erleichtert Tourenplanung im radrevier.ruhr

Mülheim/Metropole Ruhr (idr). Mit dem letzten Schild am Wassermuseum Aquarius in Mülheim an der Ruhr ist es geschafft: Das neue Knotenpunktsystem des Regionalverbandes Ruhr (RVR) ist flächendeckend im radrevier.ruhr installiert. Mit Beginn der Saison 2019 leiten jetzt rund 300 Knotenpunkte an bedeutenden Sehenswürdigkeiten, zentralen Bahnhöfen und Radwegekreuzungen zielsicher durch die Metropole Ruhr. Das Besondere: Die Wegweiser sind durchnummeriert. Dadurch müssen sich Radler nicht mehr allein an Karten und Ortsbezeichnungen orientieren.

Das neue System nach niederländischem Vorbild ergänzt das bereits gut ausgebaute radtouristische Kernnetz des Ruhrgebiets, das der RVR zusammen mit der Ruhr Tourismus GmbH als zertifizierte Radreiseregion entwickelt.

Vorgestellt wird das fertiggestellte Wegweisungssystem am nächsten Mittwoch, 17. April, in Mülheim.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Beim Presse- und Fototermin am Mittwoch, 17. April, 11 Uhr, wird das letzte Schild enthüllt und das System präsentiert. Treffpunkt ist das Aquarius Wassermuseum, Burgstraße 70, 45476 Mülheim an der Ruhr. Als Gesprächspartner stehen RVR-Direktorin Karola Geiß-Netthöfel sowie RTG-Geschäftsführer Axel Biermann zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail an pressestelle@rvr.ruhr für die Teilnahme am Pressetermin an.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht