26.04.2019, Haltern, Metropole Ruhr, Freizeit, Sport und Sportpolitik, Tourismus, Umwelt

RVR eröffnet im Herbst die neue Mountainbikestrecke "HOT - Haard on Tour"

Haltern/Essen (idr). Mountainbiker haben in der Haard bald ihre eigene Strecke: Der Regionalverband Ruhr (RVR) startet im Sommer mit der Ausschilderung der neuen Route, die im Rahmen des Regionalen Projektes WALDband realisiert wird. "HOT - Haard on" Tour nennt der RVR seine 55 Kilometer lange MTB-Route. Die Eröffnung ist für Herbst 2019 geplant.

Entwickelt wurde die Strecke von den Planern des RVR in enger Zusammenarbeit mit Sportlern und Vereinen sowie in Abstimmung mit den Naturschutzbehörden und -verbänden. So ist ein Weg entstanden, der in einem großen Rundkurs durch das Waldgebiet führt. An fünf Punkten ist er an Parkplätze angebunden. Eine erste Bewährungsprobe hat der Kurs schon hinter sich: Rund 700 Teilnehmer einer Country-Tourenfahrt der Haardbiker e. V. haben HOT getestet und für gut befunden.

Die Planung der Mountainbikestrecke gehört zum Teilprojekt "Naturverträgliche Tourismusentwicklung Haard" im Rahmen des Projektes WALDband, in dem der Regionalverband Ruhr, der Naturpark Hohe Mark und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW zusammenarbeiten. Ziel ist es, naturverträgliche Nutzungsmöglichkieten für rund 36.000 Hektar Wald zwischen dem Münsterland und der Metropole Ruhr zu entwickeln. Zu den Flächen gehören u.a. die Hohe Mark in Dorsten, die Üfter Mark in Schermbeck und die Haard im Kreis Recklinghausen. Das Projekt wird zu 50 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und zu 30 Prozent mit Landesmitteln gefördert.

Insgesamt sind 80.000 in die Entwicklung und Realisierung von HOT geflossen. Um Pflege und Unterhaltung kümmert sich in den kommenden Jahren der RVR in Kooperation mit den Haardbikern.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Heinrich Jolk, Telefon: 0201/2069-707, E-Mail: jolk@rvr.ruhr; RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht