10.04.2019, Top MR, Bottrop, Castrop-Rauxel, Datteln, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Oberhausen, Recklinghausen

Schiffsparade eröffnet KulturKanal-Saison 2019 / Familienfest im Nordsternpark Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (idr). "Leinen los" heißt es am 28. April, wenn der Regionalverband Ruhr (RVR) mit einer großen Schiffsparade das KulturKanal-Jahr 2019 eröffnet. Über 60 Schiffe, Motorsport- und Ruderboote formieren sich um 14 Uhr zur Parade am Gelsenkirchener Nordsternpark. Die Schiffstour auf dem Rhein-Herne-Kanal führt dann über Bottrop bis nach Oberhausen zum Kaisergarten. Dort wird der Konvoi um 16 Uhr mit Musik und einem Abschlussfest empfangen. Im vergangenen Jahr säumten zur Parade mehr als 25.000 Menschen die Ufer.

Aus Anlass der Schiffsparade veranstaltet die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen von 11 bis 17 Uhr ein Familienfest im Nordsternpark ein. Geboten werden kostenlose Kinderattraktionen, Walkact Wicke (bis 13 Uhr), Live-Musik sowie Mitmachaktionen und Infos rund um die Themen Kanal, Wasser und Ruhrgebiet. Auch der Bergbaustollen im Park ist geöffnet, und der Nordsternturm mit Museum und Besucherterrasse bietet reduzierte Eintrittspreise. Das NRW-Laborschiff Max Prüss kann besichtigt werden, bevor es sich in die Parade einreiht.

Für das Kulturschiff Herne ab Herne und Gelsenkirchen sowie die MS-Heisingen ab Oberhausen und Essen gibt es noch wenige Resttickets. Auf beiden Schiffen wird ein Unterhaltungsprogramm geboten. Tickets können unter www.reservix.de bestellt werden.

Zudem können sich die Besucher auf weitere Veranstaltungen und Radtouren in Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Herne, Recklinghausen und Waltrop freuen. In diesem Jahr ist die 6. Schiffsparade wieder Teil des KanalErwachens, das sich über die kompletten 70 Kilometer des KulturKanals von Duisburg bis Datteln erstreckt. Dazu gehören u.a. das Familienfest der Marina Oberhausen und das Fest des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg.

Wer den Rhein-Herne-Kanal nicht vom Schiff aus erfahren will, nimmt das Fahrrad und begibt sich auf eine der geführten Touren, die im Rahmen des KanalErwachens stattfinden.

Der KulturKanal wurde als Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 gegründet. Projektträger ist seit 2012 der RVR in enger Kooperation mit den zehn Anrainerkommunen des Rhein-Herne-Kanals Duisburg, Oberhausen, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop, Datteln sowie den Partnern Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich, Ruhr Tourismus GmbH, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club NRW und Emschergenossenschaft/Lippeverband.

Infos über Schiffsparade, Feste und Fahrradtouren sowie Tickets: www.kulturkanal.rvr.ruhr

HINWEIS FÜR DIE REDAKTION: Die ausführliche Pressemitteilung und Fotos finden Sie unter www.presse.rvr.ruhr.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht