05.08.2019, Soziales, Metropole Ruhr

Hagen hat die höchste Geburtenziffer im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Hagen war 2018 die Stadt mit der höchsten Geburtenziffer im Ruhrgebiet. Die durchschnittliche Kinderzahl je Frau lag in der Kommune bei 1,85. Damit liegt Hagen im NRW-weiten Vergleich auf Platz zwei hinter dem Kreis Coesfeld mit einer Geburtenziffer von 1,88. Den zweithöchsten Wert in der Metropole Ruhr meldet das Statistische Landesamt IT.NRW für Gelsenkirchen mit 1,84 (NRW-weit: Platz 4). Am niedrigsten waren die Geburtenziffer im Ruhrgebietsvergleich in Bochum (1,40) und Bottrop (1,51). Im Schnitt brachten Frauen in NRW im vergangenen Jahr statistisch 1,60 Kinder zur Welt.

Die zusammengefasste Geburtenziffer gibt die durchschnittliche Kinderzahl an, die eine Frau im Laufe ihres Lebens zur Welt bringen würde, wenn ihr Geburtenverhalten dem aller 15- bis 49- jährigen Frauen des betrachteten Berichtsjahres entspräche.

Infos: www.it.nrw

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de

Zurück zur Übersicht