20.08.2019, Medizin, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Huebner-Stiftung fördert Studien zur seltenen pädiatrischen Erkrankungen

Essen (idr). Die Dr. Emil Alexander Huebner und Gemahlin-Stiftung im Stifterverband in Essen schreibt erstmals die Förderung von Registerstudien zu seltenen pädiatrischen Erkrankungen aus. So sollen z.B. Risiko- oder Prognosefaktoren identifiziert oder Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Therapien gewonnen werden. Vergeben werden Forschungsgelder in Höhe von bis zu 120.000 Euro für die Dauer von maximal drei Jahren.

Die Stiftung unterstützt Forschungszentren, die über eine besondere Expertise zu seltenen pädiatrischen Erkrankungen verfügen. Bewerbungen werden bis zum 20. Oktober entgegengenommen.

Infos: www.deutsches-stiftungszentrum.de/stiftungen

Pressekontakt: Dr. Emil Alexander Huebner und Gemahlin-Stiftung im Stifterverband, Karsten Krueger, Telefon: 0201/8401-193, E-Mail: karsten.krueger@stifterverband.de

Zurück zur Übersicht