16.12.2019, Metropole Ruhr, NRW, Städtebau, Verkehr, Wirtschaft

Erster Spatenstich für A40-Rheinbrücke Neuenkamp

Duisburg (idr). Heute wurde der erste Spatenstich für die neue Rheinbrücke Neuenkamp und den achtspurigen Ausbau der A 40 zwischen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen gesetzt. Der Bund investiert rund 365 Millionen Euro in die 4,4 Kilometer lange Strecke. Davon fließen rund 250 Millionen Euro in die Erneuerung der Brücke. Die neue Querung ist 802 Meter lang und 71 Meter hoch. Zur Hälfte der Bauzeit sollen sechs der acht Spuren für den Verkehr freigegeben sein.

Gut 100.000 Fahrzeuge nutzen die Brücke bei Duisburg täglich. Vor allem die rund 10.000 Lkw belasten das Bauwerk stark. Um die besonders lastanfälligen äußeren Spuren der Brücke zu entlasten, rollt der Verkehr derzeit nur noch über zwei Fahrspuren pro Richtung. Außerdem dürfen Laster mit mehr als 40 Tonnen Gesamtgewicht die Brücke nicht mehr befahren. Zur Kontrolle wurden zwei Waagen installiert. Allein im November wurden 1.188 zu schwere Fahrzeuge herausgewunken.

Infos: www.strassen.nrw.de

Pressekontakt: Straßen.NRW, Norbert Cleve, Telefon: 02151/819-137, Susanne Schlenga, Telefon: 0209/3808-333, E-Mail: kommunikation@strassen.nrw.de; Bundesverkehrsministerium, Pressestelle, Telefon: 030/18300-7200, E-Mail: neuigkeitenzimmer@bmvi.bund.de

Zurück zur Übersicht