05.12.2019, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung

Leibniz-Preis für Dortmunder Wissenschaftler Prof. Andrea Musacchio

Dortmund (idr). Prof. Dr. Andrea Musacchio vom Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie in Dortmund erhält den Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis 2020. Er gehört damit zu den deutschlandweit zehn Wissenschaftlern, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für den höchstdotierten deutschen Forschungsförderpreis ausgewählt wurden. Bis zu 2,5 Millionen Euro stehen jedem Preisträger sieben Jahre zur Verfügung.

Musacchio ist Direktor der Abteilung für Mechanistische Zellbiologie am Max-Planck-Institut für Molekulare Physiologie in Dortmund und Honorarprofessor an der Universität Duisburg-Essen. Er wird für seine Leistungen im Bereich der Zellbiologie ausgezeichnet. Mit seinen strukturbiologischen Arbeiten zu Mechanismen der Chromosomensegregation hat er einen Beitrag zum Verständnis der kritischen Phase der Zellteilung geleistet.

Die Preisverleihung findet am 16. März in Berlin statt. Der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis wird seit 1986 vergeben, um die Arbeitsbedingungen herausragender Wissenschaftler zu verbessern und ihre Forschungsmöglichkeiten zu erweitern.

Infos: www.dfg.de

Pressekontakt: DFG, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 0228/885-2109, E-Mail: presse@dfg.de

Zurück zur Übersicht