17.12.2019, Essen, Metropole Ruhr, Politik

Neue Zentralstelle in Essen unterstützt bei Abschiebung sicherheitsgefährdender Ausländer

Essen/Düsseldorf (idr). Bei der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) Essen sollen künftig die Fäden für die Abschiebung sicherheitsgefährdender Ausländer zusammenlaufen. Das Land NRW erweitert die Aufgaben der Ausländerbehörde und zentralisiert die ausländer- und asylrechtlichen Zuständigkeiten und Maßnahmen im Zusammenhang mit solchen Abschiebungen. Abstimmungsprozesse werden so vereinfacht. Die ZAB soll daneben als Ansprechpartner für die Ausländerbehörden zur Verfügung stehen und diese in den Angelegenheiten sicherheitsrelevanter Ausländer unterstützen.

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Pressestelle, Telefon: 0211/837-2417, E-Mail: presse@mkffi.nrw.de

Zurück zur Übersicht