19.12.2019, Kamp-Lintfort, Metropole Ruhr, Vermischtes

RAG Montan Immobilien trägt Turm der Schachtanlage Rossenray Stück für Stück ab

Kamp-Lintfort (idr). Anfang des Jahres beginnt die RAG Montan Immobilien mit dem Rückbau des Turms auf der ehemaligen Schachtanlage Rossenray 1/2. Dabei setzt das Unternehmen erstmals eine Methode ein, bei der ein Meißelbagger das Bauwerk von oben Schritt für Schritt "abknabbert".

Der Bagger wird dafür in einem eigens angefertigten, sechs mal siebeneinhalb Meter großen Käfig mit Stahlplattform befestigt. Dieser Käfig wird anschließend mitsamt dem darin fixierten Meißelbagger durch einen 600 Tonnen schweren Raupenkran auf das Dach des Förderturms in über einhundert Meter Höhe gehoben und dort abgesetzt. Angehängt an den Kran frisst sich der Bagger Meter für Meter den Turm hinab.

Ist der Boden der Fördermaschinenhalle auf 87,5 Meter erreicht, hebt der Kran die Fördermaschine heraus. Danach geht der Rückbau weiter, auf den letzten 70 Metern dann mit einer konventionellen Abrissbirne. Der beim Rückbau anfallende Bau- und Betonschutt - rund 10.000 Kubikmeter - wird zerkleinert und auf eine mögliche Wiederverwertung untersucht.

Das Rossenray-Gelände in Kamp-Lintfort wird zu einem Gewerbe- bzw. Logistikstandort entwickelt. Die gesamten Rückbauarbeiten werden voraussichtlich Ende 2020 abgeschlossen.

Infos unter www.rag-montanimmobilien.de

Pressekontakt: RAG Montan Immobilien, Pressestelle, Stephan Conrad, Telefon: 0201/378-1872, E-Mail: stephan.conrad@rag-montanimmobilien.de

Zurück zur Übersicht