13.12.2019, Essen, Metropole Ruhr, NRW, Bildung

Stiftung Mercator fördert Bildungsnetzwerk China mit 7,6 Millionen Euro

Essen (idr). Die Stiftung Mercator will den Aufbau eines "Bildungsnetzwerks China" fördern. Bis 2024 stellt die Essener Stiftung 7,6 Millionen Euro zur Verfügung. Das Netzwerk soll deutsche Schülerinnen und Schüler an Sprache und Lebenswelten Chinas heranführen und ihre Kompetemzen erweitern. Mehr Jugendliche sollen Chinesisch lernen, sich im Fachunterricht mit dem Land auseinandersetzen sowie im direkten Austausch mit Gleichaltrigen mehr über deren Lebenswelt erfahren. Die Geschäftsstelle des Netzwerks unterstützt Schulen bei entsprechenden Angeboten. Sie wird Anfang 2020 in Berlin ihre Arbeit aufnehmen.

Unterstützt wird das Vorhaben durch das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz.

Infos unter www.stiftung-mercator.de

Pressekontakt: Stiftung Mercator, Verbindungsbüro Peking, Caspar Welbergen, Telefon: 0201/24522-726, E-Mail: caspar.welbergen@stiftung-mercator.de

Zurück zur Übersicht