02.12.2019, Dortmund, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Wissenschaftler lehren Roboter, selbstständig und im Team zu arbeiten

Gelsenkirchen (idr). Wissenschaftler aus dem Ruhrgebiet wollen Robotern beibringen, selbstständig und im Team zu arbeiten. An dem Verbundprojekt AI-Arena sind die Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, die TU Dortmund und das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML), Dortmund, beteiligt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben rund zwei Jahre lang mit insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro.

Ziel ist es, Roboter mit künstlicher Intelligenz zu qualifizieren, aus vorhandenen Daten eigenständig und im Team die richtigen Lösungen für Logistik-Aufgaben zu finden, etwa in Auslieferungslagern. Im Schwarm sollen sie selbstständig Entscheidungen treffen und im Team Lagertransporte ausführen. Gleichzeitig sollen mehr Menschen angeleitet werden, "Lehrer" für die Roboter zu werden.

Pressekontakt: Westfälische Hochschule, Campus Gelsenkirchen, Prof. Dr. Hartmut Surmann, Telefon: 0209/9596-777, E-Mail hatmut.surmann@whs.de

Zurück zur Übersicht