01.02.2019, Metropole Ruhr, Bildung, Politik

Expertenjury wählt die ersten 35 Talentschulen - 23 im Ruhrgebiet

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 23 Schulen im Ruhrgebiet gehören zu den ersten Einrichtungen in NRW, die künftig als Talentschulen gefördert werden. Aus insgesamt knapp 150 Bewerbungen hatte das NRW-Schulministerium 35 Schulen zur Förderung ausgewählt. Diese werden zum kommenden Schuljahr 2019/20 an den Start gehen und mit der Umsetzung des Schulversuchs beginnen.

Besonderes Augenmerk legt das Ministerium dabei auf die Metropole Ruhr: Die Talentschulen könnten für die Schülerinnen und Schüler im Ruhrgebiet eine echte Chance für ihren individuellen Bildungserfolg sein. In der Region schlummere noch viel unentdecktes Potenzial, dieses Potenzial könne der Schulversuch entfachen. Aufgenommen wurden Schulen in Bergkamen, Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Lünen, Marl und Recklinghausen.

Nach einer zweiten Auswahlphase werden zum Schuljahr 2020/21 weitere 25 Schulen in den Schulversuch aufgenommen. An allen Talentschulen wird der Schulversuch wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Infos unter www.land.nrw

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Schule und Bildung, Pressestelle, Telefon: 0211 5867-3505, E-Mail: presse@msb.nrw.de

Zurück zur Übersicht