01.02.2019, Metropole Ruhr, Kulturelles

Gelsenkirchener Walcker-Orgel ist ab Mitte 2020 in Papenburg zu hören

Gelsenkirchen (idr). Der Umzug der historischen Walcker-Orgel von Gelsenkirchen nach Papenburg ist beschlossene Sache: Der Verkauf zum symbolischen Preis von einem Euro wurde jetzt per Unterschrift besiegelt. Bis voraussichtlich Mitte 2020 wird das Instrument in der katholischen Pfarrei St. Antonius in Papenburg aufgebaut. Anschließend soll sie als Teil der "europäischen Orgelstraße" wieder für Konzerte genutzt werden. Gelsenkirchener Bürger haben zu diesen Konzerten dann freien Eintritt.

Das 1927 in Gelsenkirchen aufgestellte Instrument ist die einzige erhaltene Walcker-Orgel dieser Größe aus der Weimarer Republik. Vor zehn Jahren wurde sie fachkundig restauriert, doch ein Wiederaufbau in Gelsenkirchen war räumlich nicht mehr möglich.

Infos unter www.walcker-orgel-gelsenkirchen.de

Pressekontakt: Stadt Gelsenkirchen, Pressestelle, Telefon: 0209/169-2393, E-Mail: pressestelle@gelsenkirchen.de

Zurück zur Übersicht