25.02.2019, Top MR, Metropole Ruhr, Tourismus, Wirtschaft

Metropole Ruhr als Reiseziel: Neuntes Rekordjahr in Folge

Oberhausen (idr). Die Metropole Ruhr wird als Reiseziel immer beliebter: Zum neunten Mal in Folge erreichten die Gästezahlen 2018 einen neuen Rekord. Fast 4,28 Millionen Menschen besuchten das Ruhrgebiet, 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit liegt der Zuwachs in der Region deutlich über dem Landesschnitt von 1,8 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen kletterte um 3,1 Prozent auf gut 8,26 Millionen (NRW: 0,8 Prozent).

Die Zahl der ausländischen Gäste blieb auf Vorjahresniveau (730.166), deren Übernachtungszahlen stiegen um 1,4 Prozent auf 1,37 Millionen. Am beliebtesten war das Ruhrgebiet als Reiseziel bei den Niederländern. 126.112 Besucher aus dem Nachbarland kamen in die Metropole Ruhr, 5,6 Prozent mehr als 2017. Sie tätigten rund 195.000 Übernachtungen (plus 4,9 Prozent). Über 19 Prozent mehr Übernachtungen (62.343) buchten polnische Gäste. Britische Touristen kamen auf 95.230 Übernachtungen.

Essen konnte mit 1,6 Millionen die meisten Übernachtungen verzeichnen (plus 8,2 Prozent). Es folgten Dortmund mit 1.352.848 Übernachtungen (plus 7,9 Prozent) und Bochum (634.766 Übernachtungen).

Pressekontakt: Ruhr Tourismus GmbH, Sarah Thönneßen, Telefon: 0208/89959111, E-Mail: s.thoennessen@ruhr-tourismus.de

Zurück zur Übersicht