28.02.2019, Castrop-Rauxel, Herne, Metropole Ruhr, Umwelt, Verkehr

Weitere Elektrobusse für das VRR-Gebiet

Gelsenkirchen (idr). Der Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR ) bewilligt im Auftrag des Landes NRW die Anschaffung von 34 weiteren Elektrobussen im VRR-Gebiet. Die Straßenbahn Herne-Castrop-Rauxel GmbH beschafft zwei Elektro-Solobusse, die Stadtwerke Solingen setzen zukünftig 32 neuartige batteriebetriebene Oberleitungsbusse (BOB) ein, die abseits der Stromleitungen mit Batteriestrom fahren. Insgesamt werden dann 81 E-Busse im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr unterwegs sein. So fahren in der Metropole Ruhr bereits einige in Bochum, Duisburg und Oberhausen.

Das Land fördert neben der Anschaffung der Fahrzeuge auch die für den Betrieb benötigte Ladeinfrastruktur und die spezielle Werkstatteinrichtung für die Elektrobusse.

Infos unter www.vrr.de

Pressekontakt: Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, Sabine Tkatzik, Telefon: 0209/1584 421, E-Mail: tkatzik@vrr.de www.vrr.de; NRW-Verkehrsministerium, Stephanie Hagelüken, Telefon: 0211/3843-1023, E-Mail: presse@vm.nrw.de

Zurück zur Übersicht