30.01.2019, Medizin, Soziales, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

IfADo sucht Probanden für Dortmunder Vital-Studie

Dortmund (idr). Warum gibt es bei der Leistungsfähigkeit alter Menschen so große Unterschiede? Dieser Fragen geht das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der Technischen Universität Dortmund (IfADo) in der "Dortmunder Vital-Studie" nach. Für die Langzeitstudie, die sich über einen Zeitraum von 20 Jahren erstreckt, werden noch Teilnehmer gesucht. Mitmachen können Berufstätige zwischen 30 und 60 Jahren.

Die Forscher untersuchen die Auswirkungen und Zusammenhänge von biologischen Prozessen, Arbeitsbedingungen, Ernährung, Freizeitverhalten und Stress über die Lebensspanne hinweg. Sie wollen dabei Risikofaktoren für Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit Depressivität, Burn-out oder Alterserkrankungen ermitteln.

Die Probanden kommen an zwei Tagen ins Institut. Es werden Fragebögen zu den Themen Stress und Lebensstil eingesetzt, diverse psychologische Tests zum Gedächtnis und zur Aufmerksamkeit durchgeführt, das Seh- und Hörvermögen erfasst sowie Blut-, Urin- und Haarproben gesammelt. Darüber hinaus wird die körperliche Leistungsfähigkeit am Fahrradergometer unter EKG-Kontrolle erfasst. Folgeuntersuchungen sollen alle fünf Jahre erfolgen.

Infos und Anmeldung: https://www.ifado.de/vital-studie

Pressekontakt: Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund, Eva Mühle, Telefon: 0231/1084-239, E-Mail: muehle@ifado.de

Zurück zur Übersicht