03.07.2019, Metropole Ruhr, Freizeit, Vermischtes

Festivalsommer dreht am Wochenende voll auf

Metropole Ruhr (idr). Sommerzeit ist Festivalzeit - und am kommenden Wochenende ist im Ruhrgebiet besonders viel los.

Am 4. Juli steigt das größte kostenlose Open-Air-Stadtfestival in Europa: Bochum Total. Bis zum 7. Juli gibt's volles Programm mit Livemusik, Newcomern und Chart-Stürmern. Mit dabei sind z.B. Thomas Godoj, Rantanplan, Jamaran, Tim Kamrad, Alice Francis, Boppin’B, Banda Senderos und Andreas Kümmert. Nach dem Bühnenprogramm wird in der Bars und Kneipen des Bermudadreiecks weitergefeiert.

Infos: www.bochumtotal.de

*

In Dinslaken ist der Tiger los: Musiklegende Tom Jones tritt beim Fantastival in Dinslaken auf. Auch die weitere Künstlerliste beim ehrenamtlich organisierten Open-Air-Festival kann sich sehen lassen: Unter anderem treten die Prinzen und Angelo Kelly mit Familie auf. Die Konzerte von Joss Stone, Sasha und Niedeckens BAP sind schon ausverkauft. Das Fantastival läuft ebenfalls vom 4. bis 7. Juli.

Infos: www.fantastival.de

*

Der Name ist Programm: Da Castle Rock wegen Sanierungsarbeiten nicht im Schloss Broich in Mülheim stattfinden kann, steigt das Near Castle Festival am 5. und 6. Juli auf der benachbarten MüGa-Wiese. Auf der Bühne stehen die Mülheimer Bands Another Tale, Double Crush Syndrome und Die Lokalmatadore. Außerdem mit dabei: Betontod und Gothminister und viele weitere Gruppen. Zum Festivalabschluss präsentiert Stahlzeit seine Rammstein Tribute Show.

Infos: www.castlerock-festival.de

*

"Ruhr in Love" heißt es am 6. Juli in Oberhausen. Im Olga-Park sorgen mehr als 400 DJs und LiveActs auf 40 Floors zehn Stunden lang für Stimmung beim elektronischen Familienfest. Auf der Center-Stage legen u.a. Moguai, Max Bering und Pappenheimer auf.

Infos: www.ruhr-in-love.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht