22.07.2019, Soziales, Hagen, Metropole Ruhr, Politik

Neue Wegweiser-Beratungsstelle in Hagen eröffnet

Düsseldorf/Hagen (idr). NRW-Innenminister Herbert Reul hat heute (22. Juli) in Hagen die ruhrgebietsweit neunte Wegweiser-Beratungsstelle eröffnet. Im Rahmen des landesweiten Präventionsprogramms gegen gewaltbereiten Salafismus betreut das Büro das Stadtgebiet Hagen, den Ennepe-Ruhr- und den Märkischen Kreis. Träger der Beratungsstelle mit derzeit drei Beratern ist die Arbeiterwohlfahrt.

Mit der Wegweiser-Anlaufstelle in Hagen sind landesweit 19 Beratungsstellen aktiv, 25 sollen es werden. Seit dem Start im Jahr 2014 haben die Berater fast 900 Jugendliche und junge Erwachsene betreut. In 80 bis 90 Prozent der Fälle wurden die Betroffenen erreicht, Extremismus spielte in ihrem Denken danach nur noch eine untergeordnete Rolle.

Informationen unter www.im.nrw.de/verfassungsschutz/islamismus/wegweiser und www.im.nrw/wegweiser

Pressekontakt: NRW-Innenministerium, Pressestelle, Telefon: 0211/871-2300, E-Mail: pressestelle@im.nrw.de

Zurück zur Übersicht